Bologna, meine stadt!

Bologna, meine stadt!

Es ist 19:30 Uhr, Mittwochabend: Die Sonne ist allmählich dabei unterzugehen und die Temperatur ist angenehm warm. Um mich herum sind einige Bars: natürlich rappelvoll. Kellner servieren leckeres Fingerfood, während eine Gruppe Studenten mit Prosecco in geeisten Gläsern anstoßen. Nur wenige Schritte weiter sitzen junge Familien, Touristen und Pärchen bereits beim Abendessen in den unzähligen Tratorrien und Pizzerien. Es gibt Lasagne, Tortellini, frische Pasta und natürlich hauchdünne, wagenradgroße Pizza. Aus der Ferne kann man das Harfenspiel eines Straßenmusikers hören, der es sich in einer Seitenstraße nahe des Piazza Maggiore bequem gemacht hat.

No Comments

Post A Comment

13 − eight =